autosar-konzept

AUTOSAR

Die Automobilindustrie steht vielen Herausforderungen gegenüber.

Dazu zählen neben der rapide steigenden Komplexität der E/E, die Menge der im automotive eigensetzten Softwarek, sowie die die Nutzung vieler verschiedener Hardwareplattformen.

Die Bewältigung dieser Herausforderungen wird zusätzlich erheblich durch die in großen Teilen nicht harmonisierten Entwicklungsprozesse und Datenformate erschwert.

Um konsequent den steigenden Herausforderungen gerecht werden zu können wurde ein Standard entwickelt, welcher die Zusammenarbeit bei Branchen-Standards vereinfachen, sowie gleichzeitig den Wettbewerb in der Umsetzung zu gewährleisten hat.

Der daraus entstandene AUTOSAR (AUTomotive Open System ARchitecture) – Standard ist eine Entwicklungspartnerschaft aus Automobilherstellern, Steuergeräteherstellern sowie Herstellern von Entwicklungswerkzeugen, Steuergeräte-Basis-Software und Mikrocontrollern.

Der erarbeitete Standard wurde im July 2005 erstmalig einer Veröffentlichung unterzogen

.autosar_image

Das Hauptanliegen von AUTOSAR ist ensprechend die Sicherstellung der Verbesserung der Softwarequalität sowie Kostenreduzierung durch Wiederverwendbarkeit der entwickelten Komponenten.

Bei der Wiederverwendbarkeit wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt. So wird als Ziel von AUTOSAR nicht nur die Wiederverwendung von Funktionen über verschiedene Fahrzeugserien und Hersteller hinweg verfolgt. Auch Basissoftware (BSW), sowie die zugehörigen Entwicklungsverfahren und Entwicklungswerkzeuge sollen stark wiederverwendbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *